2004

Im Januar 2004 fand die Fusion mit MGC Kempten statt. Die MSG Ammersee-Allgäu hat damit über 90 Mitglieder und verfügt über zwei Minigolf- und eine Miniaturgolfanlage in Kempten und Diessen. 


 2009

Auf der vereinseigenen Miniaturgolfanlage in Oberwang und auf der Betonanlage im Steinbruch wird mit großem Erfolg die Deutsche Jugendmeisterschaft ausgetragen. Mit Niklas Martin und Maximilian Jäntsch waren auch zwei Kemptener am Start. 

 

 2011

Die 1. Mannschaft der MSG Ammersee-Allgäu wird Landesligameister der Gruppe SüdWest. 

Bei der Stadtmeisterrschaft siegten  Erika Tuchs, Chrisitian Koch und Thomas Martin. Franz Mayr (Sportbeauftragter des Kemptener Stadtrats) übergab bei der Siegerehrung Medaillien und Urkunden.

2012

Der letzte Spieltag der Bundesliga findet im Kemptener Steinbruch statt. Beim Festabend wird auch des 50-jährige Bestehen der MSG Ammersee-Allgäu und deren Vorgängervereine gefeiert.   

 2013

Die MSG Ammersee-Allgäu wird in MSG Kempten umbenannt, nachdem sich in Dießen am Ammersee ein neuer Verein formiert hatte und der Wunsch in Kempten nach einer lokalen Vereinsbezeichnung immer größer geworden war.

  2014

Die Deutsche Meisterschaft 2014 auf Betonbahnen findet auf der Anlage in Kempten-St. Mang statt. Die MSG Kempten wurde durch Christian Delasbé bei der Herrenkategorie und Mario Kostack in der Kategorie Senioren II vertreten. Bei sehr ungünstigen Witterungsverhältnissen konnten an drei Tagen nur 6 Runden gespielt werden. Während Kostack auf dem 19. Platz landete, feierte die MSG Kempten überschwänglich den Deutschen Meistertitel von Christian Delasbé!

                                       Christian Delasbé                                      

Christian Delasbé - Deutscher Meister 2014 

 

Die Vereinsmannschaft der MSG Kempten spielt eine tolle Saison in der Landesliga Süd-West und steigt zusammen mit dem MGC Murnau in die Oberliga Süd auf. Alle großen Turniere des Jahres in Kempten werden von Kemptener Spieler gewonnen: Deutsche Meisterschaft: Christian Delesbé, Ostereier-Turnier: Klaus Hiltner, Allgäu-Cup: Klaus Hiltner, Allgäuer Abschlussturnier: Mario Kostack.

LL-Mannschaft 2014

Die erfolgreiche Mannschaft, die in die Oberliga 2015 aufgestiegen ist.

Von links nach rechts:

Christian Delasbé, Barbara Delasbé, Mario Kostack, Alexander Sehm, Stefan Weidl, Armin Rachl, Alexander Halbauer, Klaus Hiltner.

 

 2015

Auf der Mitgliederversammlung wurde Mario Kostack zum 1. Vorsitzenden und Armin Rachl zum 2. Vorsitzenden gewählt. Nach 40 Jahren im Dienste des Minigolfs trat Dominikus Eisele vom Posten des Vorsitzenden zurück. 

Die Saison beginnt mit einer großen Enttäuschung für beiden Vereinsmannschaften: Die 1. Mannschaft wird in der Oberliga mit deutlichem Abstand Letzter, genauso die 2. Mannschaft in der Landesliga. Ganz anders trat die erste Mannschaft beim 2. Spieltag bei MGF Hammer auf. Es glänzten Armin Rachl, Alexander Sehm, Yannick Langer, Anna Scheja, Alexander Halbauer,  Klaus Hiltner und Mario Kostack und belegten den dritten Platz. Am Ende der Saison muss die 1. Mannschaft den Weg zurück in die Landesliga gehen, nach einem Null-Punkte Wochenende in Murnau und nur 4 Punkten auf der eigenen Anlage in Oberwang, wurde das Saisonziel nicht erreicht.

Für die Bayerische Meisterschaft 2015 in Murnau am Staffelsse hatten sich Alexander Sehm, Armin Rachl, Dennis Garbe und und Yannick Langer qualifiziert. Yannick startete bei den männlichen Schülern. Er schaffte den Cut und landete am Ende auf einem hervorragenden 7. Platz bei seinem ersten großen Turnier. Bei der Abteilungswertung Beton wurde er Dritter.

Der 1. Spieltag der Senioren Bezirksliga 2015 wird beim MGF-Cup in Ottobrunn ausgespielt. Einziger Gegner und Favorit war MGC Murnau. Weitere Spieltage wurden in Garmisch beim Zugspitzpokal und beim Allgäu Cup in Kempten ausgewertet. Deutllich gewann Murnau diese Wertung. Für die MSG Kempten spielten Viktor Langer, Horst Laurenz, Mario Kostack, Mini Eisele, Michael Garbe und Manfred Krause.

Die Stadtmeisterschaft wurde am 11. Juli im "Steinbruch" in St. Mang ausgespielt. Es waren 24 Spieler am Start. Es gab zwei Stadtmeister: bei den Hobbyspielern setzte sich Klaus Wendt kanpp vor Corinna Serfling durch. Reiner Rachl kam auf den 3. Platz. Bei den Lizenzspielern siegte Yannick Langer vor Armin Rachl. Hier kam Sabine Eisele auf den 3. Platz.

Beim 40. Allgäu Cup im "Steinbruch" in Kempten konnten drei Titel gewonnen werden. Die Jugendwertung gewann Yannick Langer und bei den Senioren II siegte Mario Kostack, außerdem wurde die Mannschaftswertung wieder gewonnen. Für die MSG Kempten spielten: Armin Rachl, Christian Delasbé, Yannick Langer, Alexander Sehm und Mario Kostack.

Beim 4. Allgäuer Abschlussturnier in Kempten-Oberwang startete Stefan Kitzeder nach 12 Jahren Wettkampfpause in sein erstes offizielles Turnier mit einem 2. Platz in der Kategorien "Herren". Mario Kostack gewann in der Altersklasse "Senioren".

 


 2016

Das sportliche Jahr beginnt seit Jahren mit dem Ostereierturnier im Kemptener Steinbruch. In vier von sechs Alterskategorien siegten Kemptener Spieler. Jugend: Florian Rachl nach Stechen. Senioren, weiblich: Cordula Beutner. Senioren, männlich II: Mario Kostack. Herren: Christian Delasbé. In den anderen beiden Altersklassen Damen und Senioren, männlich I, belegten Barbara Delasbé und Manfred Krause jeweils den 2. Platz.

Die Bayerische Meisterschaft 2016 fand auf der Kombianlage (Minigolf & Miniaturgolf) in Kelheim statt. Als einziger Allgäuer Teilnehmer belegte Mario Kostack in der Altersklasse Senioren II den 5. Platz.

Die Mannschaften der MSG Kempten gewinnen alle Landesliga-Titel:

1. Mannschaft

 1. Mannschaft

 vorne: Klaus Hiltner, Stefan Kitzeder, Christian Delasbé,

2. Reihe: Alexander Halbauer, Stefan Weidl

hinten: Mario Kostack

 

Jugendmannschaft

Jugend

v. l.: Jugendleiter Christian Delasbé, Corinna Serfling, Amelie Wendt, Florian Rachl, Dennis Garbe 

 

 Die 2. Mannschaft belegt in der Endtabelle Rang 4 (von 7). Beim Relegationsturnier zur Oberliga in Landshut belegt die 1. Mannschaft nur den 3. Platz hinter dem Gastgeber und der 2. Mannschaft vom MGC Murnau. Die MSG Kempten trauert im Jahr 2016 um die Mitglieder Gudrun Laurenz und Karl-Heinz Epp.

 


 

 2017

Die Vereinsmannschaft gewinnt die Landesliga SüdWest knapp vor Murnau II und qualifiziert sich wieder für die Relegation zur Oberliga Süd. In Murnau am Staffelsee kann der Wideraufstieg perfekt gemacht werden. Beim Allgäu Cup stellt Klaus Hiltner einen neuen Platzrekord in Oberwang auf: 41 Schläge nach 2 Runden und 84 Schläge nach 4 Runden. Die 1. Mannschaft steigt wieder in die Oberliga auf, sie siegte auf dem Platz des MGC Murnau gegen den 1. BGC Landshut (18 Schläge Vorsprung) und den 1. Münchner MGC (25 Punkte Vorsprung).